„Mach’s ohne!“ So lautet der Spruch der Kampagne des VEBUs.
Gelatine, MACH ES OHNE, pflanzlich, Saft, Süßigkeiten, VEBU, vegan, vegetarisch, Wein, Zusatzstoffe
VEBU - Vegetarierbund Deutschland

Mach´s ohne:
5 pflanzliche Gelatine-Alternativen

01.03.2016
Quelle:
Vegetarierbund Deutschland (VEBU)
Tier-Haut & -Knochen gelangen als Gelatine in Kuchen, Süßigkeiten
und Getränke. Sie müssen nicht immer gekennzeichnet werden.
Wir zeigen Dir 5 pflanzliche Gelatine-Alternativen ...


Ob Tortenguss, Wackelpudding, Fruchtgummis oder Schokoküsse – viele Süßigkeiten und Lebensmittel enthalten Gelatine, meist als Geliermittel.

Gelatine selbst besteht zu 80 – 90 % aus EiweißDabei handelt es sich um Kollagen., sowie Wasser und Mineralien. Aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften beliebt: z.B. als Geliermittel in Süßigkeiten und als Schönungsmittel gegen Trübungen in Getränken.

Die Organisation foodwatch und der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) setzen sich für eine verpflichtende Kennzeichnung ein. Die VEBU-Kampagne MACH ES OHNE stellt pflanzliche Geliermittel vor.

Wo kommt Gelatine her?
Bindegewebe aus Haut und Knochen
– vor allem vom Schwein

In Europa wird Gelatine Angaben vom Dachverband Gelatine.org vor allem aus 3 tierischen Quellen hergestellt, die bei der Fleischproduktion anfallen:

  • Schwarten: Der Haut von Schweinen (ca. 80 %)
  • Rinderspalt: Dem Bindegewebe von Rindern zwischen oberer und unterer Hautschicht (ca. 15 %)
  • Knochen von Schweinen, Rindern und Geflügel, sowie Fischhäuten
    (ca. 5 %)

Gelatine kommt von Schweinehaut.

Da Gelatine aus Teilen von toten Tieren besteht, ist sie nicht vegetarisch und sie entspricht meistens nicht den muslimischen und jüdischen Speisegesetzen.

Keine Kennzeichnungs-Pflicht:
Gelatine für Wein- & Saft-Herstellung

Bei der Kennzeichnung von Gelatine gibt es 2 Probleme: Ist sie als Zutat enthalten, muss nicht gekennzeichnet werden, von welchem Tier sie stammt. Wird die Gelatine nur im Herstellungs-Prozess genutzt, ist eine Kennzeichnung generell nicht notwendig.

Viele Lebensmittel enthalten Gelatine – oder sie wird zu deren Herstellung genutzt:

  • Light-Produkte: z.B. Halbfett-Margarine und –Butter, fettreduzierte Käsesorten
  • Süßwaren: z.B. Fruchtgummis, Marshmallows, Lakritz, Schokoküsse
  • Backwaren und Desserts: z.B. Tortenguss, Wackelpudding, Schlagsahne
  • Fleisch- und Fischwaren: z.B. Sülze
  • Getränke: z.B. Wein, Essig, klare Fruchtsäfte

Was macht Gelatine in Obst-Säften, Wein und Essig? Um Trübungen herauszufiltern werden sie oft mit Gelatine gefiltert. Dies gilt auch für Bio-Produkte.

Da die Gelatine als „Produktions-Hilfsstoff“ gilt, muss sie hierbei nicht auf der Zutaten-Liste erscheinen.

Die einzige Ausnahme: Fisch-Gelatine Artikel zu Kennzeichnungspflichten vom BMELmuss seit dem 13. Dezember 2014 aufgrund ihres Allergie-Potentials gekennzeichnet werden. Das gilt auch für lose Waren, die über die Theke verkauft werden – die Information kann hier auch mündlich weitergeben werden.

Wenn Obst-Säfte, Wein & Co. ohne Gelatine gefiltert wurden, steht dies oft extra auf der Verpackung. Alternativ kannst Du den Hersteller direkt fragen, z.B. über Facebook.

Gelatine in Medikamenten und Kosmetika

Gelatine wird auch für Hart- und Weichkapseln verwendet, in denen sich der Wirkstoff befindet. Kommt die Kapsel mit Wasser in Berührung, löst sich die Kapsel auf und der Wirkstoff wird freigesetzt.

Sogar in der Apotheke bekommen wir Gelatine, ohne es zu wissen.

Auch in einigen flüssigen Arzneimitteln kommt Gelatine als Verdickungsmittel zum Einsatz.

In ImpfstoffenIn einigen Impfstoffen wird bzw. wurde Gelatine als Stabilisator verwendet, z.B. in der gegen Tollwut und Masern, Mumps und Röteln (MMR). wird die sonst häufig verwendete Gelatine zunehmend Studie zur Verträglichkeit von Impfen ohne Gelatinenicht mehr verwendet, da es zu allergischen Reaktionen kommen kann.

90 % fordern klare Kennzeichnung von Gelatine

Der VEBU und die Firma Katjes fragten 2013 Übersicht der Umfrage-Ergebnisse mehr als 1.000 Konsumenten, ob sie lieber Fruchtgummi ohne tierische Gelatine kaufen würden: 77 % stimmten zu. 90 % wünschten sich eine klare Kennzeichnung.

Die gute Nachricht: Es gibt auch pflanzliche Alternativen zur Gelatine.

Schwein gehabt! Unter anderen hat Katjes z.B. einige Produkte im Sortiment, die ohne Gelatine hergestellt werden.

5 Geliermittel
ohne tierische Zutaten

Mittlerweile haben einige Hersteller von Fruchtgummis Produkte ohne Gelatine Artikel im Handelsblatt zu Trends bei Haribo und Co.im Sortiment, z.B. Katjes, Haribo und Aldi Süd bieten „vegetarische“ Fruchtgummis an. Sie reagieren damit auf die Forderungen der Verbraucher.

5 pflanzliche Geliermittel Informationen zu allen Zusatzstoffen – die meisten gibt es in Bio-Qualität:

  1. Pektin wird meist aus Zitronenschalen und gepressten Apfelresten aus der Saftherstellung gewonnen. Es gilt in der EU als Lebensmittel-Zusatzstoff und ist über die Nummer E440 (ohne Mengenbeschränkung) zugelassen.

    Pektin – aus Zitronenschale und gepressten Apfelresten gewonnen. Fast schon Recycling!

  2. Agar-Agar wird aus den Zellwänden getrockneter Meeresalgen, hauptsächlich aus Asien, hergestellt. Es gilt in der EU als Lebensmittel-Zusatzstoff und ist über die Nummer E406 zugelassen.

    Agar-Agar ist ein Gelatine-Ersatz und stammt hauptsächlich aus Asien.

  3. Guarkernmehl wird aus den Samen der Guarbohne hergestellt. Es gilt in der EU als Lebensmittel-Zusatzstoff und ist über die Nummer E412 (eingeschränkt) zugelassen. Es kann die Entstehung von Allergien fördern oder selbst allergische Reaktionen auslösen.

  4. Johannesbrotkernmehl wird aus den Samen des Johannesbrotbaums gewonnen. Es gilt in der EU als Lebensmittel-Zusatzstoff und ist über die Nummer E410 (ohne Mengenbeschränkung) zugelassen. In Einzelfällen kann es die Allergien auslösen.

  5. Carrageen ist ein Kohlenhydrat, das in Rotalgen vorkommt. Es gilt in der EU als Lebensmittel-Zusatzstoff und ist über die Nummer E407 zugelassen. Auch Carrageen kann Allergien auslösen.

Wie erkennst Du Tier-freie Produkte?
Am V-Label!

Um gelatinefreie Getränke, Süßigkeiten & Co. leicht zu erkennen, vergibt der VEBU ein Siegel für Tier-freie Produkte – das V-Label:

So weißt du was drin ist! Zwei Versionen des V-Labels.

Bei Produkten mit dem grün-gelben Siegel ist Gelatine weder enthalten, noch wurde sie als Produktions-Hilfsstoff eingesetzt. Das V-Label zeigt auf einen Blick, ob die Produkte vegetarisch oder vegan sind. Unter dem runden Aufdruck erkennst Du, ob es sich um ein fleischloses – also vegetarisches – oder ein rein pflanzliches – also veganes – Produkt handelt.

Aktiv werden …

Autoren: Andreas Grabolle (Buch „Kein Fleisch macht glücklich“)

Mach´s ohne:
5 pflanzliche Gelatine-Alternativen
geschrieben von judith average rating 3/5 - 1 Besucherbewertungen

Tipp: Noch mehr kommen per E-Mail. Damit Du keine
Gute Nachricht mehr verpasst, sicher Dir unseren Newsletter!

Deine Dosis Guter Nachrichten ist zu
100 % werbefrei & gemeinnützig!

Nur so können wir unabhängig bleiben.
>> Wie wir das schaffen, kannst du hier nachlesen!

Gefällt Dir unsere ehrenamtliche Arbeit?
Schenk uns doch ein „Gefällt mir“ bei Facebook!

[Gesamt:1    Durchschnitt: 3/5]

Wir bieten werbefreie Nachrichten!

Wir machen wissenschaftlichen Verbraucher-Journalismus:
Fakten – und keine Meinungen, optimistisch & gemeinnützig (mehr)

Positive News

Wir berichten über positive Entwicklungen, Ideen und Ereignisse. Recherchiert anhand von Original-Quellen, die kurz zusammengefasst sind.

Stories

Zum Top-Thema des Monats erhältst Du 1 Fachbeitrag
– von Fachmenschen geschrieben inklusive sofort umsetzbarer Tipps.

Save the Date

Petitionen, Veranstaltungen, Do It Yourself-Lösungen und Organisationen
– unser Kalender und Verzeichnis startet in der Crowdfunding-Phase.

NEU – Gute Nachrichten kommen per E-Mail

Bleib immer auf dem Laufenden
und sichere Dir 1x im Monat Deine Dosis
Gute Nachrichten:

100 % werbefrei – Abmelde-Link in jeder Mail – Datenschutz