Wie viel hilft Humor bei der Selbstheilung?
clowns_visite_hhh

Humor hilft heilen:
Wie Clowns Ängste im Krankenhaus lindern

02.11.2015
Quellen:
HUMOR HILFT HEILEN
RED NOSES
Vorher - 90 % der Kinder wollen keinen Clown (wenn man sie fragt).
Nachher - 80 % wollen einen weiteren Clown-Besuch.
Warum? - Weil sie uns zeigen, dass wir immer noch Lachen können ...


Kurzfassung

  • Seit 1986 gibt es die ersten Clowns in Krankenhäusern
  • Der Verein ROTE NASEN besucht jährlich 33.000 Patienten
  • Studien zeigen: Wenn Du lachst, spürst Du Schmerzen weniger

Gary Edwards, ein professioneller Klinik-Clown der RED NOSES(deutsch: ROTE NASEN), er ist Direktor der tschechischen Abteilung der internationalen Klinik-Clown Organisation  berichtet: während einer TEDx Konferenz in Brno in Tschechien

Dieses Mädchen lag im Sterben. Als ich den Raum betrat, lag sie in ihrem Bett und starrte an die Decke.Klinik-Clown Gary Edwards bei TEDx in Brno (englisch, 18:30 min) Sie hatte alle ihre Haare durch die Krebsbehandlung verloren.

Ihre Mutter saß neben dem Bett, ihre Finger verdrehend, offensichtlich sehr gestresst.

Ich begann direkt herumzukaspern, und weil das Mädchen ihr Augenlicht verloren hatte, konnte ich nur Geräusche nutzen.“

Rote_Nasen_Krankenhausbett_Junge

Kindern kann durch Humor die Angst vor ihrer Krankheit genommen werden.

Während seines emotionalen Vortrags erzählt der Klinik-Clown die Geschichte eines „magischen Moments“ mit dem krebskranken Mädchen: Die bewegende Begegnung zwischen dem Mädchen und einem erfundenen Vogel, den sie gemeinsam zu fangen versuchen.

Das Mädchen steigt sofort in das Spiel ein und vergnügt sich während der ganzen Zeit – bis Gary Edwards sich verabschieden muss.

Die „Magie“ von Klinik-Clowns

Mit seiner Performance überraschte der Klinik-Clown das Mädchen und seine Mutter: Er machte ihnen bewusst, dass sie noch immer in der Lage waren zu lachen.

„Dann verließ ich das Zimmer, lächelnd, und es war eine sehr schöne Atmosphäre. Sobald ich die Tür geschlossen hatte, öffnete sie sich erneut und die Mutter folgte mir den Gang entlang.

Sie wollte mir Geld geben, während Tränen über ihr Gesicht liefen. Natürlich wollte ich das nicht; in diesem Krankenhauszimmer hatte ich gerade etwas erhalten, dass mehr wert ist als alles Geld der Welt.“

Rote_Nasen_Maedchen_Krankenbett

Ein Kinderlachen ist für die Klinik-Clowns der größte Lohn.

Als Gary Edwards einige Wochen später zum gleichen Krankenhaus zurückkehrt, ist er auf schlechte Nachrichten – die er allzu oft zu Ohren bekommt – vorbereitet. Doch: Das Mädchen vom letzten Besuch hatte den Krebs besiegen können und war zu Hause.

Der Klinik-Clown von den ROTEN NASEN behauptet nicht, dass dieser Erfolg direkt etwas mit seinem Besuch zu tun habe. Doch die Erfahrung gibt ihm große Hoffnung: Eine Hoffnung, dass Spaß und Freude zum Wohlbefinden und der Heilung von kranken Menschen beitragen können.

Gemeinnützige Organisationen
setzen sich für therapeutisches Lachen ein

Rote_Nasen_Fluechtlingskinder

ROTE NASEN unterstützt spielerisch traumatisierte Flüchtlingskinder.

Die ROTEN NASEN sind auch in Deutschland aktiv und als Verein mit Sitz in Berlin organisiert. Im Dezember 2014Mitteilung auf der Website von ROTE NASEN e.V. erhielt die deutsche Organisation gemeinsam mit 8 weiteren Ländern die Zusage zur Unterstützung durch die Europäische Union – als einer der ersten Bewerber, die durch das Kreativ-Programm der EUDas Programm Kreatives Europa der Europäischen Union läuft von 2014 – 2020 und soll den Kultur- und Kreativsektor unterstützen. unterstützt werden.

Die Organisation ist seit 2003 fester Teil zahlreicher deutscher Kliniken und Gesundheitseinrichtungen. Zu dem Team gehören mittlerweile 22 ROTE NASEN Clowns, die jährlich über 33.000 erkrankte Kinder, Jugendliche, Senioren und Reha-Patienten besuchen.


Auch das Programm Emergencydeutsch etwa: Notfall-Lächeln gehört zur geförderten Organisation. Dabei besuchen die Clowns keine Kinder im Krankenhaus, sondern solche in Flüchtlingsheimen. Ziel ist Spaß und Abwechslung in den Alltag von zum Teil traumatisierten Kindern zu bringen. Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter von Rote Nasen, sagt dazu in einer Dokumentation: „Das wäre auch anmaßend zu sagen, ich kann jetzt das Kind von seinen Traumata heilen, indem ich da als Clown hingehe. Wir suchen den Lebensfunken, der in jedem Menschen steckt und arbeiten mit diesem Funken.“

Gleichzeitig werden auch Nachbarn von Asylbewerberheimen zu den Workshops eingeladen, um für Verständnis zu werben und Brücken zwischen den verschiedenen Menschen zu bauen.

EvH___Girl_Zollstock_DSC4004_klein-Foto_MarkusSchmidt

Prominente Unterstützung: Dr. Eckart von Hirschhausen ist der Gründer der HUMOR HILFT HEILEN Stiftung.

Weitaus bekannter ist in Deutschland die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN (HHH)Wenn Du die Abkürzung selbst laut aussprichst, gewinnt der Name gleich an Bedeutung. von Dr. Eckart von Hirschhausen, bekannter Mediziner und Komiker.

Seit der Gründung 2008 sorgt die Stiftung für mehr Aufmerksamkeit für Klinik-Clowns und die Idee, dass Lachen und Humor einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben können. Dafür unterstützt sie mehr als 50 verschiedene Clown-Vereine und finanziert unter anderem ihre Projekte.

Um das therapeutische Lachen zu fördern – in der Medizin, der Arbeitswelt und der Öffentlichkeit – konzentriert sich die Stiftung auf 5 Schwerpunkte:

  • Einrichten und Fördern von Klinik-Clowns in ganz Deutschland
  • Unterstützung der Aus- und Weiterbildung für Clowns sowie Ärzte und Pflegekräfte
  • Durchführung und Unterstützung von Studien zum ThemaHUMOR HILFT HEILEN hat eine eigene Rubrik zur wissenschaftlichen Forschung auf seiner Website.
  • Vernetzung von Spendern und Akteuren
  • Sponsorengewinnung und Fundraising
Die_Clowns_der_Stiftung_HUMOR_HILFT_HEILEN__Foto_Michael_Fuchs_

Auch deutschlandweit sind Clowns in Klinken unterwegs – Hier das spendenfinanzierte Team von HUMOR HILFT HEILEN

HUMOR HILFT HEILEN unterstützt viele der wohltätigen Organisationen, die sich in Deutschland für den Einsatz von Klinik-Clowns stark machen mit Fördergeldern. Bundesweit ist die Stiftung damit einmalig.

Pressemitteilung des Dachverbandes über ihre Demo um Regierungsgelder zu bekommen 11 Clown-Organisationen haben sich im „Dachverband Clowns in Medizin und Pflege“ zusammengetan. Alle Organisationen sind vollständig über Spenden finanziert. In anderen europäischen Ländern, wie zum Beispiel Niederlande und Frankreich werden sie teilweise öffentlich finanziert.

Clowns erobern die Krankenhäuser:
Von New York über Wien zu Dir

Clowns in Krankenhäusern gibt es erst seit 1986: In New York begannen Clowns des Big Apple Circus Aufführungen im Krankenhaus zu geben.

Die Gruppe stütze sich vor allem auf die Arbeit des amerikanischen Arztes Patch AdamsSein vollständiger Name ist Hunter Doherty „Patch“ Adams. bereits 1960 hatte er beschlossen während der Behandlung von Kindern eine rote Nase zu tragen.

Er hatte das Gefühl, die alltägliche Krankenhausroutine sei zu ernst für Kinder, um sich dort wohl zu fühlen. Humor ist für ihn ein wichtiger Ansatz, um das Wohlbefinden des Patienten zu steigern – damit er sich nicht die ganze Zeit auf seine Krankheit konzentriert.

Rote_Nasen_Maedchen

Humor hilft das Wohlbefinden kleiner und großer Patienten zu steigern.

Später gründete Patch Adams „The Gesundheit! Institute“. 1998 wurde seine Arbeit verfilmt: Robin Williams übernahm die Hauptrolle als Patch Adams.Der „echte“ Patch Adams hat den Film dafür kritisiert, dass er selbst lediglich als „witziger Arzt“ dargestellt werde, ohne die Tiefe des Ansatzes mit Humor zu heilen und seiner Person zu beleuchten.

Wie kam die Idee der Klinik-Clowns nach Europa? Während ihres Besuches in New York war die österreichische Prinzessin Stéphanie zu Windisch-Graetz vom Konzept des Big Apple Circus begeistert. Sie brachte die Idee in den frühen 1990er Jahren nach Wien – von dort hat sich das Konzept in ganz Europa ausgebreitet.

90 % der Kinder wollen keinen Clown,
wenn sie vorher gefragt werden

Eine rote Nase kann Abwechslung in den häufig ernsten und stressigen Alltag eines Krankenhauses bringen.

Der Großteil der Kinder will zunächst keinen Clown sehen – doch: Nach einer Performance wünschen sich viele eine Wiederholung. Eine Studie Studie zu Klinik-Clowns in England (englisch, 2007) hat gezeigt, dass 90 % der Kinder sich keinen Clown wünschen – wenn sie vorher gefragt werden.

Umso bemerkenswerter: Nach dem Besuch des Clowns äußern sich 80 % der Kinder positiv dazu. Viele Kinder fragen nach weiteren Terminen.

Auch wenn Clowns vor allem Kindern die Angst vor ihrer Krankheit nehmen. Auch Eltern, Geschwistern und anderen Bezugspersonen können sie helfen, den Gemüts-Zustand zu verbessern.

HHH-Clowns_DrNieswurz-HannaLinde-_und_DrDoedeldepp_-JanHeintzmann-_mit_Mohamed_in_Kinderklinik_UniklinikMainz

Studien belegen den Erfolg: 80 % der besuchten Kinder wünschen sich weitere Treffen mit den Clowns.

Ist der Humor der Clowns für die Heilung der Kinder „erforderlich“, und wenn ja – was passiert dabei im Körper? Studien haben einen Zusammenhang zwischen Lachen und Gesundheit gezeigt. Weitere Untersuchungen zur Wirksamkeit von „Klinik-Clowns“ fehlen aber noch.

Humor & Gesundheit:
Lachen wirkt positiv gegen ungesunden Stress

Aussagen wie „A laugh a day keeps the doctor away” (deutsch: „Ein Lachen pro Tag hält den Arzt fern“) werden gern in den Medien und im Internet verwendet. Viele Websites behaupten, Lachen sei ein guter Helfer zur Stressbewältigung und  fördere im Allgemeinen die Gesundheit.

Die Idee ist einfach: Lachen baue Stress ab und Dauerstress sei schlecht für die Gesundheit – daraus folge, dass Lachen gut für die Gesundheit sei.

Wissenschaftliche Belege für diese Schlussfolgerung sind jedoch eher gering. Der Zusammenhang zwischen Meta-Studie zur Sterblichkeit und psychischem Wohlbefinden (englisch, 2008)psychischem Wohlbefinden und Gesundheit ist hingegen besser erforscht. Tatsächlich tragen Lachen und Humor zu einem erhöhten Wohlbefinden bei.Der Humor- und Gesundheits-Wissenschaftler Rod A. Martin, Psychologie-Professor an der Universität in Western Ontario, hat eine Übersicht verfasst. Darin beschreibt er detailliert, welche Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen Humor und Gesundheit bisher erforscht wurden. Er geht auch auf die zahlreichen methodischen Herausforderungen und Probleme vieler Studien ein. Kleine Studien mit wenig Probanden, schlechte Kontrollbedingungen und widersprüchliche Ergebnisse gehören dazu.

Eine klare Verbindung zwischen Lachen und physiologischen Auswirkungen fehlt in den meisten Fällen – mit Ausnahme von Schmerz: Nachdem Du herzhaft gelacht hast, spürst du Schmerzen weniger stark.Der sogenannte Schwellenwert, d.h. die Belastung, ab der Du einen Schmerz fühlst, ist höher.Was genau dabei im Körper passiert muss noch erforscht werden.

Das Problem: Groß angelegte Studien sind teuer National Geographic berichtet über Forschung zu Humor und Gesundheit (englisch)und es ist nicht leicht, Gelder für Studien zu Humor und Gesundheit zu beschaffen.

ROTE_NASEN_Seniorenheim

„A laugh a day keeps the doctor away” – dies gilt auch für ältere Patienten.

Mehrere, meist kleinere Studien haben eine positive Auswirkung auf das subjektive Wohlbefinden bestätigt: Dr. Eckart von Hirschhausen hat beispielsweise sein eigenes, kostenloses Online-Training entwickelt um das psychische Befinden zu verbessern.

In einer Studie Studie von Eckart von Hirschhausen und Kollegen (englisch, 2013)mit mehr als 100 Teilnehmern, die an dem Training teilnahmen, konnte er zeigen, dass das Programm zu einem höheren Wohlbefinden führte – im Vergleich zu einer Kontrollgruppe.Da die Studie in einem großen Unternehmen mit Mehrpersonen-Büros durchgeführt wurde, war die Aufteilung der Probanden in Test- und Kontrollgruppe nicht optimal. Außerdem nahmen überdurchschnittlich viele Frauen an der Studie teil. Weitere Einschränkungen können in der Studie unter „Limitations“ nachgelesen werden.

Auch wenn Humor keine „Wunder-Heilung“ ist: Die Unterstützung, die Patienten von einem Clown neben ihrem Krankenhaus-Bett erhalten, ist „echt“. Ihren Einsatz in unserem Gesundheitssystem zu unterstützen ist daher wichtig. Bisher gibt es noch kein „Lachen auf Rezept“ – obwohl es eines der wenigen „Medikamente“ ohne „Risiken und Nebenwirkungen“ ist.

P.S. Wir danken HUMOR HILFT HEILEN und ROTE NASEN für die Unterstützung beim Schreiben dieses Artikels.

Aktiv werden …

Humor hilft heilen:
Wie Clowns Ängste im Krankenhaus lindern
geschrieben von kristina average rating 5/5 - 2 Besucherbewertungen

Tipp: Noch mehr kommen per E-Mail. Damit Du keine
Gute Nachricht mehr verpasst, sicher Dir unseren Newsletter!

Deine Dosis Guter Nachrichten ist zu
100 % werbefrei & gemeinnützig!

Nur so können wir unabhängig bleiben.
>> Wie wir das schaffen, kannst du hier nachlesen!

Gefällt Dir unsere ehrenamtliche Arbeit?
Schenk uns doch ein „Gefällt mir“ bei Facebook!

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Wir bieten werbefreie Nachrichten!

Wir machen wissenschaftlichen Verbraucher-Journalismus:
Fakten – und keine Meinungen, optimistisch & gemeinnützig (mehr)

Positive News

Wir berichten über positive Entwicklungen, Ideen und Ereignisse. Recherchiert anhand von Original-Quellen, die kurz zusammengefasst sind.

Stories

Zum Top-Thema des Monats erhältst Du 1 Fachbeitrag
– von Fachmenschen geschrieben inklusive sofort umsetzbarer Tipps.

Save the Date

Petitionen, Veranstaltungen, Do It Yourself-Lösungen und Organisationen
– unser Kalender und Verzeichnis startet in der Crowdfunding-Phase.

NEU – Gute Nachrichten kommen per E-Mail

Bleib immer auf dem Laufenden
und sichere Dir 1x im Monat Deine Dosis
Gute Nachrichten:

100 % werbefrei – Abmelde-Link in jeder Mail – Datenschutz