Topher White, der Gründer von „Rainforest Connection“, bringt ein Abhör-Gerät im Regenwald an.
FLICKR: RAINFORESTCX

Alte Smartphones gegen illegale Wald-Rodung:
Crowdfunding-Projekt spürt Holzfäller auf

31.10.2014
Quellen:
Kickstarter
Rainforest Connection
Im Regenwald versteckte Smartphones reagieren auf den Lärm von
Kettensägen: Förster können Verbrecher so rechtzeitig stoppen. Bis
zu 1/3 des Holzes auf dem Weltmarkt stammt aus illegalen Quellen.


Aus alten Smartphones werden Abhörgeräte im Dschungel, angetrieben durch Solarenergie.

Das Projekt „Rainforest Connection“ (deutsch: „Regenwald Verbindung“) hat eine moderne Lösung für ein altes Problem entwickelt: Nach Schätzungen von Interpol sind 50 – 90 % Interpols Projekt LEAF (englisch) aller Abholzungen illegal.

So wird aus einem alten Smartphone ein Sender zum Aufspüren von illegalen Holzfällern.

Illegale Holzfäller auf Sumatra gestellt:
Crowdfunding nach erfolgreichem Pilotprojekt

Der 1. Test im Dschungel der indonesischen Insel Sumatra war erfolgreich. Wenige Minuten nachdem das 1. präparierte Smartphone an einem Baum angebracht war, erhielt Topher White, der US-amerikanische Gründer von „Rainforest Connection“, eine Nachricht auf seinem eigenen Telefon:
Das Test-Gerät hatte das Geräusch von Kettensägen registriert.

Obwohl er und sein Team noch in der Nähe waren, hatten sie die Kettensägen nicht gehört. Kurz darauf fand das Team eine Gruppe illegaler Holzfäller innerhalb eines geschützten Naturreservats. Sie kamen mit einer Warnung davon.

Die Insel Sumatra gehört zu Indonesien.

Nach dem erfolgreichen Test startete das Team eine Crowdfunding-Kampagne. Mit Erfolg: Mehr als 2.800 Menschen unterstützen das Projekt mit insgesamt mehr als 167.000 $ (ca. 124.500 €) (das Ziel waren 100.000 $ – und das Projekt zieht weiterhin Unterstützer an).

1 Gerät kann 300 Hektar (ha) Regenwald überwachen

Wie können alte Smartphones helfen, den Regenwald zu schützen? Jedes Gerät erhält eine speziell entwickelte Software zur Registrierung der Geräusche von Kettensägen. In einer Schutzhülle verpackt und mit Solarpaneelen versehen,Die Energiegewinnung über Sonnenlicht ist auch durch das dicke Blätterdach des Regenwaldes möglich. werden die Geräte an Bäumen im Regenwald befestigt. Hier kannst du ein 3D-Modell des Geräts anschauen.

Die Reichweite eines Gerätes beträgt mehr als 1 km, so dass es ca. 300 ha Regenwald abhören kann. Registriert es die Geräusche von Kettensägen, erhalten zuständige Förster eine Textnachricht. Bei ausreichendem EmpfangGenerell gibt es Empfang im Regenwald. Die Abdeckung vergrößert sich ständig. kann der Förster die Tonaufnahme via der eigens entwickelten App von „Rainforest Connection“ mithören.

Topher White präpariert ein altes Smartphone für den Einsatz im Regenwald.

Bis zu 1/3 des Holzes auf dem Weltmarkt
aus illegalen Abholzungen

Illegale Abholzungen sind seit mehreren Jahrzehnten weltweit für Waldzerstörungen und -rodungenZunächst werden die Bäume mit dem wertvollsten Holz selektiv gefällt. Auch wenn Abholzungen nicht zum Verschwinden ganzer Wälder führen, beeinträchtigen sie die Intaktheit und Widerstandskraft des Waldes.
Das gilt besonders für Regenwälder mit ihren häufig mehrere 100 Jahre alten Bäumen.
verantwortlich. Ein großer Teil des illegalen Holzes landet auf dem Weltmarkt: 15 – 30 % des weltweiten Handels stammen aus illegalen Geschäften.

Abholzungen sind oft der 1. Schritt zur vollständigen Rodung eines Waldes: Durch die Abholzungen verliert der Wald an Wert und wird als „minderwertiges Land“ eingestuft.

Jetzt kann es gerodet werden um z.B. für Palmölplantagen genutzt zu werden. Dadurch wird der wirtschaftliche Wert des Landes erhöht, der Regenwald ist jedoch für immer verloren – Rest-Wälder können gerettet werden.Weitere Positive News zum Thema: „Regeneration von Rest-Wäldern bestätigt Kraft der Natur: Aktiver Waldschutz hilft Artenvielfalt“

Vor einigen Monaten deckte Greenpeace Video (2 min, englisch) von Greenpeace über 2-jährige Forschungsarbeitmassive illegale Abholzungen in Brasilien auf. Das illegale Holz wurde auf seinem Weg durch den Weltmarkt als legales „gewaschen“ – wie bei der Geldwäsche.

Bis zu 1/3 des Holzes auf dem Weltmarkt stammt aus illegalen Abholzungen.

Waldrodung wichtige Ursache
für globale Erwärmung & massenhaftes Artensterben

Die 2 wichtigsten Gründe, warum die Regenwald-Zerstörung gestoppt werden muss:

1.) Wichtige Ursache für Klimaveränderung
Wälder – insbesondere Regenwälder – speichern in ihren Pflanzen große Mengen des Treibhausgases CO2. Kommentar im Fachjournal Nature (englisch) Viele der gerodeten Pflanzen werden verbrannt, so dass große Mengen CO2 freigesetzt werden. Nach dem Verbrennen von fossilen BrennstoffenD.h. Kohle, Öl und Gas. ist dies weltweit die zweitgrößte Quelle von CO2.
Ein Vergleich: Ein Gerät von „Rainforest Connection“ kann 300 ha Wald überwachen und schützen. In Bezug auf den Ausstoß von CO2 entspricht dies der Beseitigung von 3.000 Autos.

2.) Grund für globales Artensterben
Das Roden der uralten Wälder gefährdet Tausende von Tierarten, einschließlich des häufig genannten Orang-Utans.
Die vollständigen Folgen Studie im Fachjournal Nature zur Zeitverzögerung (englisch) der Waldzerstörung für die Artenvielfalt ist noch unbekannt: Der Verlust von Lebensraum und das Aussterben von Tierarten sind zeitverzögert.
Bereits jetzt spricht die UN vom „6. Massen-Aussterben“: Das größte Aussterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier, dem sogenannten
„5. Massen-Aussterben“. Von einem Massen-AussterbenStudie im Fachjournal Nature (englisch) ist die Rede, wenn in kurzer Zeit mehr als 3/4 der Arten Aussterben.

Der Kloss-Gibbon ist vom Aussterben bedroht („stark gefährdet“).
In freier Wildbahn leben nur noch 20.000 – 25.000 Tiere.

Testung 3 weiterer Regionen
mit Finanzierung vom Crowdfunding

Mit dem Geld von Kickstarter – der bekanntesten Crowdfunding-Plattform aus den USA – soll das Konzept der „Rainforest Connection“ in größeren Regionen in Südamerika und Indonesien angewendet werden.

Sollten diese Tests erfolgreich verlaufen, ist eine weltweite Nutzung möglich. Menschen, die das Projekt mit mehr als 60 $ (ca. 45 €) unterstützen, können bei einigen der Smartphones mitlauschen: Dschungel-Geräusche aus aller Welt in Echtzeit.

Aktiv werden …

  • „Rainforest Connection“ als Spender unterstützen.
  • Projektseite von „Rainforest Connection“ anschauen (inklusive kurzem Video, Details und Hintergründen zur Technik und Beschreibung des Problems der Waldzerstörung
  • Petition von Greenpeace unterzeichnen, um die Rodungs-Krise im Amazonas einzudämmen

 

Tipp: Noch mehr kommen per E-Mail. Damit Du keine
Gute Nachricht mehr verpasst, sicher Dir unseren Newsletter!

Deine Dosis Guter Nachrichten ist zu
100 % werbefrei & gemeinnützig!

Nur so können wir unabhängig bleiben.
>> Wie wir das schaffen, kannst du hier nachlesen!

Gefällt Dir unsere ehrenamtliche Arbeit?
Schenk uns doch ein „Gefällt mir“ bei Facebook!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wir bieten werbefreie Nachrichten!

Wir machen wissenschaftlichen Verbraucher-Journalismus:
Fakten – und keine Meinungen, optimistisch & gemeinnützig (mehr)

Positive News

Wir berichten über positive Entwicklungen, Ideen und Ereignisse. Recherchiert anhand von Original-Quellen, die kurz zusammengefasst sind.

Stories

Zum Top-Thema des Monats erhältst Du 1 Fachbeitrag
– von Fachmenschen geschrieben inklusive sofort umsetzbarer Tipps.

Save the Date

Petitionen, Veranstaltungen, Do It Yourself-Lösungen und Organisationen
– unser Kalender und Verzeichnis startet in der Crowdfunding-Phase.

NEU – Gute Nachrichten kommen per E-Mail

Bleib immer auf dem Laufenden
und sichere Dir 1x im Monat Deine Dosis
Gute Nachrichten:

100 % werbefrei – Abmelde-Link in jeder Mail – Datenschutz